Flirt-Fever im Test

Wie groß?  Wie gut?  Wie teuer?  Für wen?

Flirt-Fever Logo Bewertung
Dating-Community für junge Menschen, gegrüdet 2003
Noch nicht als App vorhanden
Benutzerfreundliche Plattform mit guten Funktionen
Unter Frauen-Profilen fallen zahlreiche Fakes auf
Frauen und Männer können sich kostenlos anmelden, Suchfunktion nutzen, andere Profile besuchen und im Chat kommunizieren
Um persönliche Nachrichten schreiben zu können, muss eine Premium-Mitgliedschaft abgeschlossen werden (190 € für 10 Wochen).
Vorsicht vor günstigen Schnupper-Abos! Diese verlängern sich automatisch um 10 Wochen. Also nicht vergessen zu kündigen!

Für wen ist Flirt-Fever geeignet?

Flirt-Fever ist eine deutsche Flirtseite für aufgeschlossene Menschen, die Interesse an neuen Bekanntschaften haben. Es gibt keinen bestimmten Schwerpunkt bei der Partnersuche. Die Mitglieder können nach einer neuen Liebe, einem lockeren Abenteuer oder einfach nach neuen Kontakten zum Chatten suchen. Somit ist die Plattform für alle geeignet, die sich in ihren Intentionen noch nicht festgelegt haben.

Mitgliederstruktur:

  • Mitgliederzahlen: Nach Angaben des Betreibers gibt es auf Flirt-Fever.de über 4 Millionen Anmeldungen seit dem Start der Singlebörse 2003 und täglich wird das Portal von 1.000 weiteren neuen Mitgliedern aufgesucht.
  • Tägliche Nutzer: Wie viele Flirtwillige gerade online sind, wird bei Flirt-Fever direkt auf der Startseite angezeigt. Es ist immer etwas los auf dem Dating-Portal. Im Schnitt sind 1.100 Mitglieder gleichzeitig online.  
  • Geschlechterverhältnis: Der Anbieter selbst macht keine Angaben zum Geschlechterverhältnis. Nach unserer Einschätzung liegt die Geschlechterverteilung bei 30 % Frauen zu 70 % Männern. Somit herrscht auf dem Portal ein deutlicher Männerüberschuss.
  • Altersdurchschnitt: Das Publikum von Flirt-Fever ist ziemlich jung. Das Durchschnittsalter der Mitglieder liegt bei 28 Jahren.

Testen Sie lieber unsere Testsieger:

FriendScout 24 Screenshot, so sieht die Startseite aus
FriendScout 24
Zoosk.com Screenshot, so sieht die Startseite aus
Zoosk.com

Wie funktioniert die Flirtbörse?

Flirt-Fever ist übersichtlich und einfach zu bedienen. Was die Hülle und Fülle an Funktionen angeht, kann Flirt-Fever mit den besten Singlebörsen mithalten.

Neben der Umkreissuche können Sie auch über "Wer ist online" oder "Speed Dating" nach neuen Kontakten suchen. Beim "Speed Dating" werden Ihnen Fotos von anderen Mitgliedern angezeigt, die Sie mit "gut" oder "geht so" bewerten und auf diese spielerische Art neue Dates verabreden können.

Einige Funktionen von Flirt-Fever kennt man von sozialen Netzwerken. Jedes Profil auf Flirt-Fever hat eine Pinwand, auf der die anderen Mitglieder verschiedene Kommentare hinterlassen können. Zudem können Sie andere Nutzer zu Freunden hinzufügen, so dass die Besucher Ihres Profils sehen können, mit wem Sie in Kontakt stehen.

Die Kontaktaufnahme erfolgt über private Nachrichten. Es gibt es auch viele virtuelle Geschenke und Grüße, die als erster Eisbrecher dienen können.

Zudem gibt es auf dem Dating-Portal auch einen Chat, der sich in unserem Test dennoch als langweilig erwiesen hat. Zwar ist der Chat gut besucht, die Kommunikation mit Anderen gestaltet sich aber ziemlich sinnlos. Das Gute ist: Es ist möglich, vom Allgemeinchat zum Privatchat mit einzelnen Nutzern zu wechseln.

Wie teuer ist Flirt Fever?

Sie können die Flirtseite kostenlos ausprobieren: Die Anmeldung und die Suchfunktion sind auf Flirt-Fever.de gratis. Zudem können Sie im Chat kostenlos kommunizieren, auf der Pinwand von anderen Mitgliedern schreiben und virtuelle Aufmerksamkeiten (Fever genannt) verschicken.

Um private Nachrichten austauschen zu können, müssen die Mitglieder eine Premium-Mitgliedschaft abschließen.

Kosten der Premium-Mitgliedschaft:

  • 10 Wochen für satte 19 € pro Woche (190 € Gesamtpreis)!  
Zudem gibt es bei Flirt-Fever immer wieder sehr günstige Schnupper-Abos. Diese müssen vor Ablauf gekündigt werden! Im anderen Fall verwandeln sie sich in die obengenannte reguläre Premium-Mitgliedschaft.

Bei unserem letzten Test hat uns Flirt-Fever das nachfolgende Angebot für 1,99 € unterbreitet. Vor dem Abschluss solcher Schnupper-Abos sollte man unbedingt den kleingedruckten Text sowie die Kündigungsklausel in den AGB lesen.

Achten Sie auf das Kleingedruckte!
Abo-Falle auf Flirt-Fever.de

Wie gut ist die Gesamtleistung?

Unser Gesamteindruck von Flirt-Fever ist nicht sehr positiv. Obwohl der Anbieter verkündet, dass die Profile handgeprüft werden, gibt es bei Flirt-Fever trotzdem viele Fakes und Spaßanmeldungen. Die Mitgliederdatenbank sieht auf den ersten Blick vielversprechend aus, aber wie viele Nutzer wirklich echt und auf der Partnersuche sind, bleibt ungewiss. Auch die über 90-Jährigen sehen bei Flirt-Fever erstaunlich jung aus... ;-)

Wer keine großen Erwartungen hat, kommt bei diesem Portal auf seine Kosten. Die meisten echten Nutzer haben meistens keine seriösen Absichten. Das reine Flirten und der Spaß an der Sache stehen im Vordergrund.

Die automatische Verlängerung des Schnupper-Angebots und der saftige Preis für ein 10-Wochen-Abo sieht eher nach einer Fußangel als nach einer wirklichen Unterstützung für Bindungswillige aus. Aus unserer Erfahrung gibt es im Internet bessere Singlebörsen mit transparenteren Preisen.

Testfazit:

Wer nur eine Plattform zum Zeitvertreib oder zum kostenlosen Chatten sucht, wird die einfachen Funktionen von Flirt-Fever mögen. Wer auf der seriösen Partnersuche ist, findet bei uns Alternativen mit besseren Erfolgschancen.

Falls Sie sich für den Anbieter entscheiden und das günstige Schnupper-Angebot in Anspruch nehmen, sollten Sie die Kündigungsbedingungen beachten!

Das reicht Ihnen nicht?

Lieber zu den Testsiegern?
Die Autorin und Datingseiten-Testerin:

Karolina Schäfer gehört zu den wenigen Online-Dating-Experten in Deutschland. Sie arbeitete u.a. bei der größten Partneragentur der Welt und als Country-Managerin bei Europas Casual-Dating-Portal Nr. 1.

Karolina Schäfer beobachtet die Szene seit Jahren und gehört zu den wenigen Online-Dating-Experten in Deutschland.
Flirt-Fever

1 Kommentar:

Manfred:
10.08.2018
 

Datenbank ff

diese datenbank ist eine der asozialsten, die in deutschland angeboten werden. rechtsradikale sprüche, asoziales verhalten gegenüber anderen chattern gehört zum tagesablauf, in dieser chatbörse wird nur "guten Tag", "Hallo, wie gehts" etc geflirtet, ansonsten wie oben beschrieben.


Schreiben Sie einen Kommentar!

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

Name (min. 5 Zeichen)

Betreff (optional)

Kommentar (min. 10 Zeichen)

Wieviel sind ?

Kommentar absenden!
mehr-datingseiten
singleboersen
flirt-fever