Welches Datingportal passt zu Ihnen?
 

FirstCasual.de im Test

Wie groß?  Wie gut?  Wie teuer?  Für wen?

FirstCasual.de-Logo Bewertung
Schwester-Portal des bekannten Erotik-Dating-Portals FirstAffair.de, gegründet 2011
Guter Echtheitscheck, kaum Fakes und Karteileichen
Das Casual-Dating-Portal mit der höchsten Frauenquote
Nicht so groß im Vergleich zu anderen Casual-Dating-Anbietern.
Nach der Verifizierung ist für Frauen alles kostenlos. Für Männer die üblichen Testfunktionen: Anmeldung, Kontaktvorschläge und Nachrichten erhalten.
Die Kommunikation mit Frauen bedarf einer Premium-Mitgliedschaft (ab 19,99 €/Monat)

Anzahl der Mitglieder bei FirstCasual

Das Casual-Dating-Portal FirstCasual.com gehört zu den langjährigen Experten im Bereich erotischer Kontaktsuche - FirstAffair.de. Die im September 2011 gestartete Plattform hat mittlerweile über 380.000 registrierte Mitglieder und jeden Tag melden sich weitere 400 Nutzer dazu. FirstCasual bedient gezielt das nach spontanen Treffen und Gelegenheitssex suchende Publikum, das diskret und niveauvoll ein erotisches Abenteuer erleben will.

Mitgliederstruktur bei FirstCasual

Das ästhetische und elegante Design in Schwarz-Lila-Farben lockt massiv ein weibliches Publikum an. So erweist First Casual eine sehr hohe Frauenquote von 54% im Verhältnis zu 46% Männer. Die Zahlen beziehen sich auf das Verhältnis aller Frauen zu den Premium-Männern.

Testen Sie lieber unsere Testsieger:

C-Dating-Screenshot, so sieht die Startseite aus
C-Dating
Secret.de-Screenshot, so sieht die Startseite aus
Secret.de

Gratis Funktionen und kostenpflichtige Services

FirstCasual.de ist einer der wenigen Casual-Dating-Anbieter, der sich aufgrund der überdurchschnittlich hohen Frauenquote kleine Gebühren auch von Frauen erlauben kann. Frauen müssen sich nach der Registrierung verifizieren. Dazu stehen zwei Möglichkeiten zur Auswahl – kostenlos per Telefon bzw. SMS oder durch Zahlung einer einmaligen Gebühr von 5 €. Danach ist für Frauen, die nur an Männern interessiert sind, alles kostenlos.

Männer können sich bei FirstCasual.com generell kostenlos anmelden, ein Profil gratis anlegen und kostenlose Kontaktgesuche erhalten, aber keinen Kontakt aufnehmen und auch keine Bilder ansehen. Die letztgenannten Funktionen sind für Männer kostenpflichtig. Das Gleiche gilt auch für lesbische Frauen und Paare.

Preise für die Premium-Mitlgiedschaft:

  • 3 Monate: 39,99 €/Monat
  • 6 Monate: 29,99 €/Monat
  • 12 Monate: 19,99 €/Monat

FirstCasual.de akzeptiert folgende Zahlungsmethoden: Kreditkarten, Online-Überweisung, Banküberweisung und Bareinzahlung. 

Auf den ersten Blick könnte man denken, dass Lesben bei FirstCasual.de diskriminiert werden. Das ist aber falsch. Man will verhindern, dass Männer sich als lesbische Frau registrieren, um andere Frauen zu kontaktieren und von billigeren Mitgliedschaften zu profitieren.

Unsere Erfahrungen mit FirstCasual

Unsere Erfahrungen mit FirstCasual sind ausgesprochen positiv. Technisch funktioniert das Portal einwandfrei (kurze Ladezeiten). Die Seite ist simpel und benutzerfreundlich aufgebaut und alle Funktionen sind sehr einfach für jeden Nutzer zu finden. Wegen der Verifizierungspflicht gibt es kaum Fakes auf dem Portal. Die Karteileichen werden nach 180 Tagen gelöscht.

Unserer Erfahrung nach dauert die Erstellung eines Profils bei FirstCasual wenige Minuten. Sie bekommen einen kurzen Fragebogen, wo Sie genau eine Art der gesuchten Beziehung und Ihre Vorlieben zu dem Partner bestimmen können. Erfahrungsgemäß brauchen Sie für den ganzen Fragebogen ca. 5 Minuten. Anschließend bekommen Sie anhand Ihrer Kriterien in Ihrem persönlichen Mitglieder-Bereich passende Kontaktvorschläge. Diese ändern sich, sobald Sie Ihre Kriterien neu bestimmen. Außerdem können Sie in "gerade online" und "neue Mitglieder" suchen. Sie können auch Fotos einstellen, die gründlich vom Kundenservice überprüft werden.

FirstCasual.de achtet auf absolute Anonymität und Sicherheit der Nutzer. So können Sie beispielsweise die Fotos der anderen Nutzer erst dann sehen, wenn diese für Sie persönlich freigeschaltet werden.

FirstCasual im Test und Vergleich

In unserem Test hat sich First Casual, im Vergleich zu vielen anderen Anbietern im Casual-Dating-Segment, als gut erwiesen. Sie bekommen niveauvolle Kontaktvorschläge mit Fotos und alle Mitglieder werden durch Echtzeitscheck gründlich überprüft. Auch preislich liegt First Casual im ähnlichen Bereich wie die Konkurrenz. Die Premium-Mitgliedschaft kann ganz praktisch im persönlichen Mitglieder-Bereich unter dem Punkt "Mein Profil" -> "Mitgliedschaft beenden" gekündigt werden.

Fazit:

Mit Sicherheit können Sie diskret und niveauvoll einen gewünschten Erotik-Partner auf FirstCasual.de finden. Um genug Partnervorschläge zu bekommen, müssen die Suchkriterien manchmal erweitert werden. Im Großen und Ganzen können wir das Portal definitiv weiterempfehlen.

Die Autorin und Datingseiten-Testerin:

Karolina Schäfer gehört zu den wenigen Online-Dating-Experten in Deutschland. Sie arbeitete u.a. bei der größten Partneragentur der Welt und als Country-Managerin bei Europas Casual-Dating-Portal Nr. 1.


Schreiben Sie einen Kommentar!

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

Name (min. 5 Zeichen)

Betreff (optional)

Kommentar (min. 10 Zeichen)

Wieviel sind ?

Kommentar absenden!
 
 

Casual-Dating - das ganze Testfeld

 
 

Auf den Punkt gebracht

So denkt unsere Testerin über FirstCasual.de (Casual-Dating-Portal):

Netter Casual-Dating-Ableger von FirstAffair.de - noch nicht so groß, wie das Schwester-Portal, macht dennoch einen guten Eindruck.

hat FirstCasual.de im Januar 2017 mit bewertet.

 
 

Hilfestellung

Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie sich auf einem Seitensprung-, Casual-Dating- oder Erotik-Dating-Portal anmelden sollen? Wir erklären Ihnen die wichtigsten Unterschiede dieser drei Kategorien:

  • Seitensprungportale:
    Die meisten Mitglieder sind verheiratet oder vergeben und legen viel Wert auf Anonymität. Daher erfolgt die Partnersuche meist über diskrete Kontaktvorschläge, d.h. dass nur Mitglieder mit gegenseitig passenden Suchkriterien einander sehen können.
  • Casual-Dating-Portale:
    "Alles kann, nichts muss", lautet hier das Motto. Ob ein ONS, eine kurze Affäre oder eine offene Beziehung -“ alles ist möglich! Unter den Mitgliedern tummeln sich auch viele Singles, die keine Lust auf eine feste Beziehung haben und ihre Sexualität mit abwechselnden Partnern ausleben wollen. Diskretion und Anonymität stehen trotzdem im Vordergrund und die Portalfunktionen werden sorgfältig darauf ausgelegt.
  • Erotik-Dating-Portale:
    Hier geht es eher um viele Kontakte und weniger um Diskretion. Als Mitglied können Sie auf alle anderen Profile zugreifen, unabhängig von gegenseitiger ܜbereistimmung der Suchpräferenzen. Die Mitglieder haben keine Hemmungen freizügige Fotos in ihren Profilen zu präsentieren. Das Publikum ist sehr gemischt und besteht aus Singles, Gebundenen und Paaren, die mit ihren Bedürfnissen offen umgehen.