AshleyMadison im Test

Wie groß?  Wie gut?  Wie teuer?  Für wen?

AshleyMadison Logo Bewertung
Die größte Seitensprung-Agentur in den USA und Kanada, gegründet 2001
Mobile Webseite & Apps für Android und iOS
Bezahlsystem ohne Langzeitbindung
In Deutschland recht klein im Vergleich zu anderen Seitensprung-Agenturen
Niedrige Frauenquote und Fake-Profile
Für Frauen kostenlos! Männer können sich kostenlos umschauen.
Premium-Funktionen wie Kontaktaufnahme werden mit Credits bezahlt (ab 59 € pro Credit-Paket).

Für wen ist AshleyMadison.com geeignet?

AshleyMadison ist die bekannteste Online-Seitensprung-Agentur in den USA. Die deutsche Version des Portals gibt es seit dem Herbst 2010. All diejenigen, die nach einer Affäre oder einem niveauvollen erotischen Date suchen, werden von AshleyMadison gerne aufgenommen und können dort auf einige Gleichgesinnte treffen. 

Der internationale Fokus spricht vor allem solche Menschen an, die oft beruflich unterwegs sind und nicht nur in eigener Region nach erotischer Abwechslung suchen. AshleyMadison verfügt sogar über eine spezielle Funktion "Auf Reisen", auch "Traveling Man" genannt, die Geschäftsreisenden eine komfortable Suche nach Erotik-Dates ermöglicht.

Mitgliederstruktur:

  • Seit der Eröffnung gab es in Deutschland rund 450.000 Registrierungen.
  • Die Zahl der monatlich aktiven deutschen Premium-Mitglieder liegt bei circa 5.000.
  • Weltweit beläuft sich die Mitgliederzahl auf mehr als 55 Millionen.
  • Männer sind mit 85 % sehr deutlich im Überschuss.
  • Leider sind uns beim Test auch viele Fake-Damen aufgefallen.

Gut zu wissen:

AshleyMadison wurde im Sommer 2015 gehackt. Dabei wurden Millionen von E-Mail-Adressen veröffentlicht. Inzwischen ist AshleyMadison in Sachen Sicherheit gut ausgestattet, aber das Image des Dating-Anbieters ist nach dem Vorfall immer noch angekratzt.

Testen Sie lieber unsere Testsieger:

Lovepoint.de Screenshot, so sieht die Startseite aus
Lovepoint.de

Wie funktioniert die Sexpartnersuche?

Nachdem Sie ein Profil erstellt und Ihre Vorlieben angegeben haben, können Sie im Mitgliederbereich von anderen Nutzern gefunden werden oder selbst nach passenden Kontakten suchen. Es gibt die Möglichkeit, einzustellen, dass Sie keine Nacktbilder sehen möchten. Dann erfolgt Ihre erotische Partnersuche in einem ästhetischen Umfeld.

Mitglieder, die auf Diskretion bedacht sind, können ihre Bilder für die andere Personen entweder verschwommen darstellen lassen oder mit einer Maske verhüllen. Wenn Sie Vertrauen zu einer Person aufgebaut haben, können Sie dann nur für diese Person Ihre Bilder freigeben. Private Fotogalerien bieten eine weitere Möglichkeit an, eigene Fotos den unerwünschten Blicken zu entziehen. Den Schlüssel zu Ihrer privaten Galerie können Sie individuell vergeben.

Die Kommunikation mit anderen Mitgliedern kann über Privatnachrichten oder per Livechat erfolgen, wenn Ihr Gesprächspartner momentan online ist. Außerdem sind virtuelle Geschenke verfügbar, wenn Sie jemandem Ihre besondere Sympathie zeigen möchten.

Wenn Sie sich mit einer Person im Kontakt befinden, können Sie ihr eine Bewertung vergeben. Das soll anderen Mitgliedern helfen, die Person einzuschätzen.

Wie teuer ist Ashley Madison?

Wie auch bei den meisten anderen Seitensprung-Agenturen ist die Mitgliedschaft bei AshleyMadisson.com für Frauen kostenlos.

Männer können alle Funktionen bis auf die Kontaktaufnahme gratis nutzen. Wer die Premium-Funktionen erwirbt, kann mit den ausgewählten Frauen per Chat oder Mail kommunizieren, virtuelle Geschenke versenden oder Fotos aus der privaten Galerie ansehen.

Ashley Madison hat im Vergleich zu anderen Seitensprung-Agenturen ein anderes System für die Premium-Dienste ausgewählt. Es wird keine Dauermitgliedschaft angeboten, sondern Credits (Guthaben-Punkte). Jede Premium-Funktion wird mit diesen Credits bezahlt. Kontakt zu einer Frau aufzunehmen, kostet z.B. 8 Credits.

Kosten der Credit-Pakete:

  • 100 Credits: 59,- €
  • 500 Credits: 195,- €
  • 1.000 Credits: 289,- €

Die Credits können mit Kreditkarte (Visa oder MasterCard), PayPal oder Western Union bezahlt werden. Damit die Credits nach dem Verbrauch nicht automatisch aufgeladen werden, muss diese Option in den Einstellungen abgewählt werden. 

Wie gut ist die Gesamtleistung?

Das flexible Kostensystem hat einen klaren Vorteil: Man zahlt ausschließlich dafür, was man wirklich nutzt. Sie können sich also ganz in Ruhe und ohne Zeitdruck umsehen, ob es in Ihrer Region genügend potentielle Partner für Seitensprünge gibt. Die für ein Abo typischen Vertragsverlängerungen entfallen, was einigen vergesslichen Mitgliedern viel Ärger ersparen kann.

Das Design ist elegant, ästhetisch gestaltet und kann sogar einen besonders anspruchsvollen Geschmack befriedigen. Unsere Erfahrungen mit der Handhabung sind ziemlich positiv.

Leider ist Ashley Madison in Deutschland nicht besonders groß. Außerdem sind Männer aufgrund des unausgeglichenen Geschlechterverhältnisses ziemlich im Nachteil.

Testfazit:

Ashley Madison ist eine solide Dating-Plattform mit guten Funktionen und einem transparenten Bezahlmodell. Da die Frauenquote nicht sehr hoch ist und auch Fake-Profile beinhaltet, haben Männer keine allzu großen Aussichten auf Erfolg.

Das reicht Ihnen nicht?

Lieber zu den Testsiegern?
Die Autorin und Datingseiten-Testerin:

Karolina Schäfer gehört zu den wenigen Online-Dating-Experten in Deutschland. Sie arbeitete u.a. bei der größten Partneragentur der Welt und als Country-Managerin bei Europas Casual-Dating-Portal Nr. 1.

Karolina Schäfer beobachtet die Szene seit Jahren und gehört zu den wenigen Online-Dating-Experten in Deutschland.
AshleyMadison

2 Kommentare:

Frito:
15.08.2018
 

Chancen bei AM

Kannste in Deutschland voll vergessen!
Schuster:
11.09.2017
 

Chancen bei AM

Unsinn! Nach der Hackgeschichte melden sich kaum noch Frauen an, wenn überhaupt.

Vg von Thomas 


Schreiben Sie einen Kommentar!

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

Name (min. 5 Zeichen)

Betreff (optional)

Kommentar (min. 10 Zeichen)

Wieviel sind ?

Kommentar absenden!
mehr-datingseiten
seitensprung
AshleyMadison