CougarLife im Test

Wie groß?  Für wen?  Wie brauchbar?  Welche Kosten?

 
5.000
aktive Nutzer
Weltweit agierendes Cougar-Dating-Portal aus den USA, gegründet 2013
In Deutschland nicht sehr bekannt
Viele Fakes und Karteileichen
Sehr niedrige Frauenquote
Für Frauen alles kostenlos. Männer können sich kostenlos im Mitgliederbereich umsehen.
Für die Kontaktaufnahme ist ein Abo fällig (ab 19,90 €/Monat).

 

In letzter Zeit hat CougarLife oft technische Probleme und ist aus unserer Sicht nicht empfehlenswert, denn auch die Leistung im Allgemeinen ist nicht überzeugend!

  Hier gibt es bessere Alternativen!


Für wen ist CougarLife geeignet?

Cougar Life ist eine der wenigen Singlebörsen, die sich mit der Cougar-Zielgruppe beschäftigt. Wer als Sugar Mommy einen Toyboy sucht, ist hier willkommen. CougarLife ist stellt also einen Online-Datingservice zur Verfügung, der Frauen in ihrer Blütezeit mit jüngeren Männern zusammenbringt. Junge Männer können hier auf ältere Damen treffen, die auf Abenteur mit Altersunterschied stehen.

Mitgliederstruktur:

  • Die Plattform zählt in Deutschland rund 50.000 Mitglieder.
  • Nur etwa 10 % davon gehören zu den monatlich aktiven Nutzern.
  • Männer sind mit circa 88 % deutlich im Überschuss.
  • Das Durchschnittsalter der Cougar-Damen liegt bei 39 Jahren und das der Toyboys bei 29.
Wie viele von den angemeldeten Frauen wirklich echt sind, ist eine gute Frage. Aus unserer Erfahrung muss ein Mann hier schon viel Glück haben, um ein echtes Date zu finden. Nach unseren Berechnungen liegt die Fakequote bei ca. 70 %.

Ein Tipp: Konzentrieren Sie sich auf Frauen, die diskrete Fotos eingestellt haben und sich dementsprechend verhalten, dann haben Sie bessere Chancen auf ein reales Date. Zu forsche Damen sind nach unseren Erfahrungen meistens Fakes.

Testen Sie lieber unsere Testsieger:

Wie funktioniert die Partnerbörse?

  • Kontaktsuche: Die Suche nach neuen Kontakten läuft über die vorhandene Suchfunktion ab, in der man alle wichtigen Kriterien wie Umkreis, Alter, Haarfarbe, Größe, Figur usw. angeben kann.
  • Privates Profil: Wenn Sie viel Wert auf die Anonymität legen, gibt es die Möglichkeit das eigene Profil auf "privat" zu schalten, so dass es nicht in den Suchergebnissen erscheint, sondern nur für diejenigen Personen sichtbar ist, die Sie selbst kontaktiert haben.
  • Private Fotogalerie: Sie können auch private Fotos hochladen, die ausschließlich für die ausgewählten Mitglieder sichtbar sind, denen Sie einen "Schlüssel" zu Ihrer Fotogalerie geschickt haben.
  • Weitere Features: Ein schönes Gimmick bei CougarLife ist das Versenden von kleinen Überraschungen in Form von digitalen Geschenken wie beispielsweise einem Cougar-Pantie oder eine in Schokolade getunkte Erdbeere.

Wie teuer ist CougarLife?

Das Anlegen und Ausfüllen eines Profils sowie die Suche nach passenden Kontakten sind kostenlos. Für den aktiven Kontakt zahlen Frauen im Gegensatz zu Männern nichts. Cougar-Ladys müssen nur bei Extra-Aktionen das Portemonnaie zücken.

Toyboys, die ihr Profil mit einem Foto ergänzen, können zwei Nachrichten umsonst versenden. Für uneingeschränkte Kontaktaufnahme müssen sie jedoch zahlen. Mit einer Premium-Mitgliedschaft wird Ihr Profil den angemeldeten Cougars hervorgehoben präsentiert und Ihnen werden die neu angemeldeten Cougars sechs Stunden lang exklusiv angezeigt.

Kosten der Premium-Mitgliedschaft:

  • 1 Monat: 39,90 € / Monat
  • 3 Monate: 29,90 € / Monat
  • 12 Monate: 19,90 € / Monat

Der mobile Zugang kostet einmalig 5,- €. Dieser wird automatisch dazu gebucht, wenn Sie die Funktion nicht manuell abwählen. Als Zahlungsmittel wird nur Kreditkarte angeboten.

Achtung: Die Kündigung eines Abos ist auf Cougar Life nur telefonisch möglich!

Wir gut ist die Gesamtleistung?

CougarLife hat unsere Tester nicht besonders überzeugt! Es gibt in Deutschland nicht sehr viele Mitglieder. Das bedeutet, dass die Erfolgsquote insgesamt nicht sehr gut ist. Außerdem werden die Erfolgschancen durch den niedrigen Frauenanteil und viele Karteileichen weiter gemindert. Ein echtes Date mit einer Frau aus der Nähe ist für Männer sehr unrealistisch. Wer oft unterwegs ist, vor allem im englischsprachigen Ausland, hat bessere Chancen mal hier und da ein Date zu ergattern.

Frauen stehen etwas besser da! Zum einen müssen sie nichts bezahlen. Zum anderen ist die Auswahl für sie viel größer. Single-Cougars, Alleinerziehende und Witwen mit der Vorliebe für junge Toyboys können hier einige erotische Abenteuer finden.

Die Plattform an sich ist einfach und benutzerfreundlich gestaltet. Jedoch findet man oft verschiedene Fehler, z.B. Deutschland konnten wir in der Standortliste nicht finden, obwohl wir eine deutsche Stadt angeben konnten. Auch die Übersetzung ins Deutsche ist oft fehlerhaft oder gar nicht vorhanden, wie z.B. bei den AGB, die nur auf Englisch sind.

Testfazit:

Frauen können CougarLife aus Interesse ausprobieren, denn sie haben keine Kosten zu befürchten. Männer müssen dennoch die vielen Fakes und die telefonische Kündigung im Hinterkopf behalten! Das hält uns von einer Empfehlung ab. Es gibt bessere Alternativen!

Das reicht Ihnen nicht?

Lieber zu den Testsiegern?
Die Autorin und Datingseiten-Testerin:

Karolina Schäfer gehört zu den wenigen Online-Dating-Experten in Deutschland. Sie arbeitete u.a. bei der größten Partneragentur der Welt und als Country-Managerin bei Europas Casual-Dating-Portal Nr. 1.

Karolina Schäfer beobachtet die Szene seit Jahren und gehört zu den wenigen Online-Dating-Experten in Deutschland.

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar!

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

Name (min. 5 Zeichen)

Betreff (optional)

Kommentar (min. 10 Zeichen)

Wieviel sind ?

Kommentar absenden!
mehr-datingseiten
mehr-datingseiten
cougarlife